LEITLINIEN

1-Rechsteiner-Vigneti.jpg

Zu unserem Selbstverständnis einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Weinerzeugung gehört eine ständige Kontrolle der gesamten Produktionskette „Rebe-Wein“:  Sie beginnt mit der Rebenbepflanzung und deren Erhaltung, geht weiter mit der Erstellung des Weines und seiner Veredelung und endet bei der Abfüllung und dem Etikettieren der Flaschen. Wir verpflichten uns auf ein Produkt von höchster Qualität, erzeugt im Einklang mit der Natur und unter Achtung ihrer Ressourcen.

Umweltschonende Weinerzeugung verlangt die Beobachtung technischer Neuentwicklungen und den Einsatz moderner Maschinen. Ein Beispiel dafür ist das auch bei uns eingesetzte „Sprühgerät mit Rückgewinnung“, mit dem sich die Umweltbelastung auf ein Minimum reduzieren lässt. Dem interessierten Besucher bieten die didaktischen Lehrpfade neben unserem Weinkeller einen Einblick in die Vielfalt der Schritte, die für die Erzeugung unserer hochwertigen Weine notwendigen notwendig sind. Hier spiegeln sich die Erfahrungen und das Wissen wider, die jede Generation auf die nachfolgende überträgt – und damit auch unsere Selbstverpflichtung, für die Erhaltung dieser Region und für ihre gewachsene Agrarkultur verantwortlich zu sein.